Hausnotruf - Sicher zu Hause leben!

Hausnotruf - Sicher zu Hause leben!
Ich lebe allein und fühle mich trotzdem sicher!

Zu Hause leben bis ins hohe Alter ist ein Wunsch vieler älterer Menschen.

Auch in den eigenen vier Wänden kann schnell etwas passieren und vielleicht ist gerade niemand zur Stelle, der sofort helfen kann. Sie sollten rechtzeitig Vorsorge treffen für die Zeit, in der Sie eventuell Hilfe von Menschen benötigen.

Mit dem DRK-Hausnotruf sorgen Sie für solche Situationen vor, ohne Ihre Selbständigkeit oder Unabhängigkeit aufzugeben. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, weiter zu Hause leben zu können. Der DRK-Hausnotruf hilft Ihnen dabei!

Über einen Funksender kann der Notruf rund um die Uhr abgesetzt werden. Der Handsender ermöglicht das blitzschnelle drahtlose Auslösen des Notrufes von jedem Punkt der Wohnung aus. Er ist sowohl als Kette als auch als Armband zu tragen. Gleichzeitig überwacht das Notrufgerät eigenständig seine Betriebsbereitschaft, so kann auf Störungen sofort reagiert werden.

Beim Auslösen des Notrufes erscheinen in der Notrufzentrale, die immer besetzt ist, sofort die Daten des Hilfesuchenden. Das bedeutet, falls der Notarzt zum Einsatz kommt, stehen sofort alle entscheidenden Informationen, wie z.B. Vorerkrankungen, verordnete Medikamente usw., zur Verfügung. Für die optimale Versorgung ist das ein entscheidender Vorteil, der Zeit spart und unter Umständen Leben rettet!

Ich kann trotz meiner Behinderung unabhängig leben.

Viele Menschen leben mit einer Behinderung. Für sie ist es wichtig, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Dazu gehört insbesondere das Leben in den eigenen vier Wänden.

Über den DRK-Hausnotruf können Sie die notwendige Hilfe dann anfordern, wenn Sie sie brauchen - per Knopfdruck auf einen kleinen Funksender und Sie haben sofort Kontakt zur Zentrale -. Egal in welchem Raum Ihrer Wohnung Sie sich gerade aufhalten – die DRK-Zentrale hört Ihre Stimme und leitet die situationsgerechte Hilfe ein. Es ist wichtig, selbständig zu leben. - Der DRK-Hausnotruf hilft ihnen dabei!

Ich will erreichbar sein.

Sie wollen Ihre Nächsten rund um die Uhr gut versorgt wissen. Sie können aber nicht ständig präsent sein. Sie wollen trotzdem sicher sein, dass Ihrer Mutter, Ihrem Vater, Ihrem behinderten Kind sofort geholfen wird, wenn etwas passiert und dass Sie sofort informiert werden.

  • Olaf Kiesow

    Hausnotruf

    DRK Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V.
    Hausnotruf
    Hafenstraße 14 b
    17509 Lubmin

    Telefon: 038354 - 3 11 45
    Telefax: 038354 - 3 13 14
    E-Mail: hausnotruf@drk-ovp-hgw.de

    Verantwortlicher: Olaf Kiesow

  • Gerd Schmidt

    Hausnotruf

    DRK Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V.
    Hausnotruf
    Hafenstraße 14 b
    17509 Lubmin

    Telefon: 0172 - 56 02 03 5

    Verantwortlicher: Gerd Schmidt

Dabei geht es nicht darum, die Verantwortung für seine Lieben abzugeben, sondern das beruhigende Gefühl zu haben, in einer akuten Hilfssituation schnell erreichbar zu sein. Der DRK -Hausnotruf hilft Ihnen dabei!

Mit meiner Krankheit brauche ich mehr Sicherheit

Als Risikopatient sind Sie zu jeder Zeit auf schnelle Hilfe angewiesen. Leben Sie allein, erhöht sich dieses Risiko.

Dabei muss es sich nicht immer um einen akuten Notfall handeln, der einen sofortigen Rettungseinsatz erfordert. Der DRK-Hausnotruf ist nämlich nicht auf reine Notfallmedizin beschränkt. Der betreuende Dialog mit den Teilnehmern steht für die DRK-Mitarbeiter im Vordergrund.

Das Servicepaket des DRK-Hausnotrufes bietet z.B. auch eine ’’OK’’- Meldung (Tagestaste) an, bei der Sie sich ein oder mehrmals täglich bei der DRK-Zentrale melden, um einen automatischen Notruf zu unterbinden.

Risikopatienten brauchen ein Höchstmaß an Sicherheit. Der DRK-Hausnotruf hilft Ihnen dabei!

Der DRK – Haus Notruf ist Hilfe von Menschen für Menschen

Der DRK-Hausnotruf-Zentrale sind alle Teilnehmer bekannt. Bei einem Notruf können unsere Mitarbeiter den betroffenen Teilnehmer sofort identifizieren. Für jeden angeschlossenen Hausnotruf-Nutzer liegt in unserer Zentrale ein Datenblatt vor, das alle wichtigen Informationen enthält. Eine individuell auf die Situation abgestimmte Hilfe wird sofort eingeleitet. Bis Hilfe eintritt, halten wir ständig Kontakt mit dem Betroffenen.

Je nach Notfall- oder Problemsituation nimmt die Zentrale nacheinander Kontakt mit Bezugspersonen auf, die der Teilnehmer vorher bestimmt hat. Diese sind meist im Besitz eines Wohnungsschlüssels des Teilnehmers. Ist keine Bezugsperson erreichbar, erfolgt sofortige Hilfe durch die DRK-Zentrale. Bei schweren Notfällen rückt der Rettungswagen aus.

Wie funktioniert der DRK-Hausnotruf?

Die Hausnotruf-Anlage umfasst ein Teilnehmergerät und einen Funksender. Das Teilnehmergerät wird an das Telefonnetz angeschlossen. Das Gerät ist mit einem Lautsprecher und einem hochempfindlichen Mikrophon ausgestattet, so dass in der ganzen Wohnung eine direkte Sprechverbindung hergestellt werden kann. Der Teilnehmer trägt den Funksender als Armband oder Kette am Körper. Ein Knopfdruck genügt, um eine direkte Verbindung zur DRK-Zentrale herzustellen. Der Teilnehmer spricht in den freien Raum, die DRK-Zentrale hört mit und weiß, was passiert ist.

Das DRK-Hausnotrufsystem ist auch in der Lage, den Teilnehmer ohne Sprechverbindung zu identifizieren.

In vielen Fällen kann der DRK-Hausnotruf bezuschusst werden. Wir beraten Sie gerne – Sprechen Sie mit uns!

Sollten Sie noch Fragen zu dem Hausnotruf-Service haben, die Sozialstationen unseres Kreisverbandes informieren Sie gern!

Flyer Hausnotruf

Flyer Hausnotruf jetzt downloaden

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weiterlesen …