Ambulanter Pflegedienst / Sozialstation Karlsburg

  • Sozialstation Karlsburg

    Dorfstraße 28 b
    17495 Karlsburg

    Telefon: 038355 – 6 66 49
    Telefax: 038355 – 7 95 13
    E-Mail: sst-karlsburg@drk-ovp-hgw.de

    Verantwortliche Pflegefachkraft: Sonja Horn

    Verantwortliche Pflegefachkraft: Sonja Horn

Unsere Einrichtung mit ihrem Standort in der Dorfstraße 28 a in Karlsburg wurde am 1. Januar 2011 eröffnete.

Unser Team besteht aus sieben Mitarbeiterinnen, die in den Gemeinden des Amtsbereiches Karlsburg, Züssow und Lühmannsdorf ambulante Pflegeleistungen durchführen.

Unser Ziel ist es, hilfebedürftigen Menschen eine selbstbestimmte Lebensführung zu sichern sowie weitgehend Ihre Gesundheit, Selbständigkeit und Versorgung in ihrer häuslichen Umgebung zu unterstützen.

Unsere Leistungsangebote

Behandlungspflege / Ausführung ärztlicher Verordnungen, wie:

  • Wundversorgung von geschulten Fachkräften,
  • Verabreichen künstlicher Ernährung,
  • Injektionen,
  • Medikamentenaufstellung /-gabe /    -überwachung,
  • Blutzuckerkontrolle / -überwachung,
  • Kompressionsverbänden anlegen,
  • Anziehen / Ausziehen von Kompressionsstrümpfen,
  • Dekubitusbehandlung,
  • Blutdruckkontrolle / -überwachung,
  • Versorgung und Pflege von Patienten mit Trachealkanüle.

Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz

  • Erstbesuch, bei dem der Hilfebedarf ermittelt und eine individuelle Pflegeplanung erstellt wird,.
  • Grundpflegerische Leistungen, z.B. Körperpflege, Hilfe bei der Ernährung,
  • Zusätzliche Betreuungsleistungen für an Demenz Erkrankte,
  • Urlaubs- und Verhinderungspflege,
  • Sturzprävention für AOK-Versicherte,
  • Beratungsbesuche für Pflegebedürftige, die Pflegegeld beziehen,
  • Palliativ Care (Pflege unheilbar Kranker und sterbender Menschen).

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Einkaufen,
  • Reinigung der Wohnung,
  • Lieferung von Essen auf Rädern,
  • Wäschepflege in der Häuslichkeit,

Zusatzleistungen

  • Anschluss und Betreuung von Hausnotrufgeräten,
  • Unterstützung bei Antragstellung,
  • Vermittlung des DRK-Fahrdienstes,
  • Übernahme von Apotheken- und Sanitätshausgängen,
  • Beratungsgespräche,
  • Vermittlung von Physiotherapie / Fußpflege,
  • Gesprächskreis "Pflegende Angehörige",
  • Pflegekurse - auch in der Häuslichkeit.

Wer übernimmt die Kosten?

Kostenträger sind:

  • Krankenkassen
  • Pflegekassen
  • Sozialhilfeträger
  • Privatzahler

Unsere ambulante Pflegeeinrichtung hat mit den Kranken- und Pflegekassen sowie anderen Kostenträgern vertragliche Vereinbarungen, die im Rahmen der Pflegestufen abrechenbar sind. Es sind eventuell Zuzahlungen notwendig. Die Kostenfrage wird jeweils individuell besprochen.

Haben Sie noch Fragen?
Gerne beraten wir Sie bei einem unverbindlichen und kostenlosen Gespräch auch persönlich.

Transparenzbericht Sozialstation Karlsburg

Transparenzbericht Sozialstation Karlsburg

Klicken Sie auf das Bild um den ganzen Transparenzbericht der DRK Sozialstation zu lesen.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weiterlesen …