Was ist ein RTW, KTW oder NEF?

Rettungs-, Kranken-, Notarztwagen - Kenntnis der Unterschiede kann Leben retten

DRK Rettungswache Heringsdorf

Unsere Gesundheit ist ein wichtiges Gut, das wir nicht immer selbst bewahren können. Im Notfall ist es entscheidend, schnell und informiert auf medizinische Hilfe zurückgreifen zu können. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) KV Ostvorpommern e.V. bietet in Zusammenarbeit mit der Universitätsstadt Greifswald eine große soziale Leistungspalette an, deren wesentlicher Bestandteil der Rettungsdienst ist. Mit hochwertigen Rettungsfahrzeugen und qualifizierten Mitarbeitern versorgt der DRK Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V. im Umkreis die Menschen bei schweren Verletzungen und Erkrankungen mit lebensgefährdendem Risiko und leistet die Transporte von verletzten und geschwächten Personen. In diesen Situationen stellt sich die Frage, ob der Rettungstransportwagen (RTW), der Krankentransportwagen (KTW) oder das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) gerufen werden müssen. Kennen Sie die Unterschiede in der Ausstattung und den Einsatzgebieten dieser besonderen Fahrzeuge?

Der Unterschied

NEF - Notarzteinsatzfahrzeug

Gemeinsam ist allen Transporten, dass die Krankenbeförderung auf ärztliche Anweisung geschieht. Der Rettungsdienst ist föderal organisiert und wird für den DRK Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V. durch die Ländergesetze von Mecklenburg-Vorpommern geregelt. Der Rettungstransportwagen (RTW) kommt im Ernstfall zum Einsatz, wenn Leben und Gesundheit bedroht sind. Entsprechend hochwertig ist die medizintechnische Ausstattung und die Mitarbeiterqualifikation des RTW. Mit dieser „Mini-Intensivstation“ des DRK Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V. können lebensrettende Sofortmassnahmen durchgeführt werden. Außerdem wird der Patient für den Transport stabilisiert sowie kontinuierlich medizinisch überwacht. Damit die Rettungsmassnahmen direkt am Unfallort, im betrieblichen oder häuslichen Umfeld erfolgen können, gibt es im Rettungswagen eine zusätzliche tragfähige medizinische Ausstattung (Ärztekoffer).

Die Ausrüstung

Zur Ausrüstung zählen Defibrillatoren, die mit Stromstössen die Herztätigkeit wieder herstellen, verschiedenartige Medikamente, Infusionen, Messgeräte und weitere Instrumente. Die Bestückung des Rettungswagen ist auch auf besondere Notfälle ausgerichtet, wie gefährdete Kinder, Geburten und schwere Brandverletzungen. Mit dem Rettungstransportwagen werden auch Intensivtransporte sowie schwierige Kliníkverlegungen durchgeführt. Die Arbeit der gut ausgebildeten Mitarbeiter im Rettungswagen, die mindestens Rettungsassistenten bzw. Rettungssanitäter (m/w) sind, ist sehr verantwortungsvoll, da sie die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes überbrücken.

Rendezvous-System?

RTW Rettungswagen

Alarmbereitschaft löst das rot-weiße Notarzteinsatzfahrzeug (NEF),meit ein PKW, bei allen Verkehrsteilnehmern aus, das mit Blaulicht und Martinshorn sowie der Aufschrift Notarzt zur Notfallstelle rast. Die Ausstattung des NEF entspricht im wesentlichen, der des Rettungswagens, jedoch ohne Beförderungsraum für den Patienten. Mit dem NEF wird der Notarzt, der meist parallel im Krankenhaus beschäftigt ist, zum Einsatzort gefahren. Die in der Nähe des Krankenhauses stationierten NEFs sichern eine höhere Mobilität des Notarztes bei zeitlich eng aufeinander folgenden Einsätzen. Die getrennte Anfahrt von Rettungswagen und Notarzt zur Einsatzstelle wird offiziell als „Rendezvous-System“ bezeichnet. An die Qualifikation des Notarztes werden bestimmte Anforderungen gestellt, wie die Zulassung als Arzt, ein Nachweis der Fachkunde Rettungsdienst sowie eine spezielle Ausbildung (zum Facharzt) in Unfallmedizin.

Der Krankenwagen

Der Krankentransportwagen (KTW) ist für die Beförderung von Nicht-Notfallpatienten vorgesehen. Die Ausstattung des KTW entspricht einer europaweit geltenden Norm. Er kommt zum Einsatz, wenn der Patient sich nicht in lebensgefährdendem Zustand befindet, aber liegend transportiert werden muss, z.B. bei Fahrten zu Arztpraxen, bei Entlassung aus dem Krankenhaus oder wenn er aufgrund infektiöser Erkrankung nicht mit dem Taxi oder öffentlichen Verkehrsmittel fahren sollte. Die kleiner dimensionierte Ausrüstung des KTW ist an seine Funktion angepasst. Sollte sich der KTW jedoch in Ausnahmefällen näher als der Rettungswagen am Notfallort befinden, kommt der KTW als primäres Rettungsmittel, mit der Übernahme der Erstversorgung des Patienten, zum Einsatz.

Medizintechnische Geräte im Rettungsdienst