DRK begrüßt 18 neue Auszubildende.

22
Aug
2018
Die Pflege-Azubis

Für 18 junge Menschen beginnt am 3. September ein neuer Lebensabschnitt, denn dann starten sie in vier Ausbildungsgängen ihre berufliche Laufbahn beim DRK-Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V. In der Pflege nehmen neun Azubis ihre Ausbildung auf, davon absolvieren fünf ihre 18-monatige Ausbildung zum Kranken- und Altenpflegehelfer/in und vier ihre 3-jährige Ausbildung zum Altenpfleger/in. Auch der Rettungsdienst erhält Verstärkung. Sechs Personen haben sich einen Platz in der begehrten Notfallsanitäter-Ausbildung gesichert und werden in den nächsten drei Jahren zum Lebensretter ausgebildet. Daneben starten drei junge Frauen in die 3-jährige Ausbildung zur Erzieherin für 0- bis 10-Jährige. Damit sorgt der DRK-Kreisverband in Zeiten des Fachkräftemangels im sozialen Sektor für eigenen Nachwuchs.

Die Retter von morgen.

„Unsere Azubis erwartet eine qualitativ hochwertige Ausbildung, eine ausgezeichnete Betreuung sowie attraktive Perspektiven nach erfolgreichem Abschluss. Viele ehemalige Azubis sind nun seit Jahren Mitarbeiter in unseren Bereichen Rettung und Pflege tätig und übernehmen dort verantwortungsvolle Aufgaben“, so Personalleiterin Kerstin Gutzmer. Den DRK-Kreisverband als Ausbilder schätzt auch Nancy Schneider, die derzeit ihre Ausbildung zur Altenpflegerin in der Greifswalder Sozialstation absolviert. „Meine Sozialstation ist wie eine kleine Familie - ich fühle mich hier sehr wohl und werde gefördert. Das Team ist super und sehr hilfsbereit und die Leiterin ist eine tolle Chefin. Wenn man ein Problem hat, kann man immer mit ihr reden“, so die angehende Pflegefachkraft.

 Die zuständigen Fachbereiche haben die jungen Kolleginnen und Kollegen bereits begrüßt und mit ihrem Ausbildungsbetrieb vertraut gemacht. „Unsere Azubis haben alle unsere druckfrische Begrüßungsbroschüre erhalten. Das ist eine kleine Starthilfe, in der sie alle wichtigen Informationen rund um unser Tätigkeitsfeld und alle wichtigen Ansprechpartner finden. Sie erfahren darin außerdem, wo sie Infos rund um Arbeitszeiten, Vergütung und Urlaub erhalten. Unsere Azubis sollen sich bei uns von Anfang an wohlfühlen“, so Kerstin Gutzmer weiter.

Die angehenden Erzieherinnen.

Während die neuen Auszubildenden noch nicht einmal gestartet sind, blickt die Personalleiterin bereits auf das nächste Jahr. Auch zum 1. September 2019 sucht der DRK-Kreisverband wieder engagierte und motivierte Nachwuchskräfte. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember dieses Jahres, Anfang 2019 finden die Bewerbungsgespräche statt. Wer noch nicht ganz sicher ist, ob die gewünschte Ausbildung auch das Richtige ist, kann das mögliche Aufgabenfeld auch zuvor in einem Praktikum und im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres oder Bundesfreiwilligendienstes erkunden. Bei Fragen können sich alle Interessierten an Personalleiterin Kerstin Gutzmer wenden: Tel: 03971/200316 oder per E-Mail an gutzmer@drk-ovp-hgw.de.

Zurück